16. DYNAFIT Transalpine Run powered by Volkswagen R

Der spektakulärste Etappenlauf über die Alpen ist zurück! 4. – 11. September 2021

16. DYNAFIT Transalpine Run powered by Volkswagen R

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

8 Tage, 3 Länder, 300 Zweier-Teams – ein gemeinsamer Traum: Vom 4. bis 11.September startet der legendäre Transalpine Run auf einer neuen, anspruchsvollen Route in die 16. Auflage. Über 264 Kilometer mit 16.129 Höhenmetern im Aufstieg und 14.254 Höhenmetern bergab geht es für die 600 Läufer*Innen von Hirschegg im Kleinwalsertal nach Sulden am Ortler. Die Strecke ist dabei ebenso spektakulär wie vielseitig. Hochalpines Gelände, flowige Trails, knackige Anstiege und rasante Downhills gekrönt von einer malerischen Berglandschaft wie aus dem Bilderbuch machen den Transalpine Run zu einem der bekanntesten Trailrunning-Wettbewerbe weltweit. Der Teamwettbewerb für Ausdauerprofis und ambitionierte Läufer hat noch fünf Editionen „to go“. Denn der TAR ist auf der Zielgeraden und wird noch fünf Mal mit den Partnern DYNAFIT und Volkswagen R stattfinden, bevor in 2025 der finale Zieleinlauf am Gardasee die Ära „TAR“ beenden wird. Je nach Verfügbarkeit können interessierte Trailläufer*Innen noch möglichst schnell ihr Ticket für den Transalpine Run 2021 lösen.

TransalpineRun 2019 - Foto: wisthaler.com
TransalpineRun 2019 - Foto: wisthaler.com

Endlich wieder Trailrunning! Nachdem der Transalpine Run 2020 coronabedingt abgesagt werden musste, freut sich die internationale Trailrunning-Community umso mehr, am 4. September 2021 wieder die Laufschuhe schnüren zu können. Die erfahrenen Veranstalter der PLAN B event company haben ein umfassendes Präventions- und Sicherheitskonzept erarbeitet, welches die Durchführung des 16. DYNAFIT Transalpine Runs powered by Volkswagen R in diesem Jahr ermöglichen soll. Mit Titelsponsor und Bergausdauerspezialist DYNAFIT sowie Volkswagen R sind gleich zwei neue Partner mit an Bord, die dem Startschuss gemeinsam mit den ambitionierten Athletinnen und Athleten entgegenfiebern.

„Ich denke ich spreche im Namen aller Trailrunner wenn ich sage, dass wir wirklich heiß darauf sind, endlich wieder an einer Startlinie zu stehen. Natürlich müssen wir alle abwarten, wie sich die Situation bis September entwickelt, aber wir sind zuversichtlich. DYNAFIT ist die Marke von Athleten für Athleten und der Kampf gegen die Zeit ist Teil unserer DNA. Beim DYNAFIT Transalpine Run ist alles gefordert, was uns als Marke auszeichnet: Ausdauer, Durchhaltevermögen, Geschwindigkeit – und der Spaß am Laufen nicht zu vergessen. Wenn der Startschuss fällt, dann geben wir immer alles.“

Alexander Nehls, International Marketing Director DYNAFIT

Insgesamt dürfen sich in diesem Jahr 300 Zweier-Teams der Herausforderung TAR 2021 stellen. Auch den beliebten RUN2 wird es erneut geben. Auf den ersten zwei Etappen des Transalpine Runs sind weitere 200 Teams zugelassen. Der Großteil der limitierten Startplätze ist bereits vergriffen und mit insgesamt 23 Nationen ist das Starterfeld wieder international aufgestellt. Partner Volkswagen R schickt zwei große Namen der Trailrunning-Szene ins Rennen: Florian Reichert und Sebastian Hallmann werden als Team Volkswagen R und als eines der deutschen Favoritenteams starten. Reichert konnte 2019 u.a. den Zugspitz Ultratrail Supertrail für sich entscheiden, Sebastian Hallmann belegte beim Transalpine Run 2018 Platz 2 in der Overall-Herren-Teamwertung. Je nach Verfügbarkeit können sich interessierte Trailläufer*Innen noch bis zum 15. August 2021 für den Transalpine Run 2021 anmelden.

Noch fünf Jahre, dann ist Schluss

Aktuell laufen die Vorbereitungen für den Transalpine Run 2021 auf Hochtouren. Streckenchef Martin Hafenmair hat mit der neuen Westroute eine perfekte Strecke auf die Beine gestellt, mit der sich der Transalpine Run nach einem Jahr Zwangspause spektakulär zurückmeldet. Die Route zählt zweifellos zu einer der schönsten seit der TAR-Premiere im Jahr 2005. Trotz aller Vorfreude liegt schon jetzt eine Prise Abschiedsschmerz in der Luft. 2025 wird der Transalpine Run nach 20 Jahren in den verdienten Ruhestand gehen. Bis zum großen Zieleinlauf 2025 am Gardasee darf sich die Trail-Community aber jedes Jahr auf eine neue, abwechslungsreiche Route freuen. Wo genau es lang gehen soll, wird noch nicht verraten, aber eines ist gewiss: Es wird lang und hart und ein emotionales Wechselbad der Gefühle bei allen Teilnehmern, die sich der Herausforderung Alpenüberquerung stellen und damit einen Traum erfüllen.

TRANSALPINE RUN 2019

Video abspielen

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email
trailrunning24

trailrunning24

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr entdecken

Scroll to Top