La Sportiva Jackal GTX - Produkttest

La Sportiva Jackal GTX

Im Test - der La Sportiva Jackal GTX . Mit dem Jackal GTX® ergänzt La Sportiva sein Modell für Ultralangstrecken um eine wasserdichte Variante.
Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

La Sportiva hebt in der Beschreibung des Jackals hervor, dass das Herzstück in der innovativen Einheit aus Sohle und Zwischensohle liege, welche für eine gute Energierückgabe sowie eine hervorragenden Dämpfung sorgt.

Dieser Schuh soll auf Ultradistanzen sowie auf mittleren Distanzen ein guter Begleiter sein. Ich bin also gespannt, ob der Jackal hält, was hier versprochen wird.

La Sportiva Jackal GTX® im Test
Foto: Jennifer Eisenhuber

Fakten zum Testschuh

  • Bei Größe 42 ein Gewicht von 300g
  • 7 mm Sprengung, Gore Tex-Membran
  • Einsatzbereich: Lang- und Mittelstreckenschuh
  • Verkaufspreisempfehlung ca. 179€

Der erste Eindruck erinnert mich farblich und optisch an meinen La Sportiva Kaptiva. Wie man es von der italienischen Bergsportmarke gewohnt ist, so lässt auch der Jackal in puncto Styling wenig Wünsche offen und kommt in einer coolen Farbauswahl daher.

Bei der ersten Anprobe merke ich direkt, dass der Schuh ebenfalls für breitere Füße geeignet wäre. Ich kann die Senkel, an meinem eher schmaleren Fuß, durch die Marathonschnürung jedoch recht gut festziehen und dies sorgt für einen guten Fersenhalt. Das Reinschlüpfen fühlt sich auf Anhieb bequem an. Die weiche Zunge verhindert auch bei strammer Schnürung einen unangenehmen Druck auf den Oberfuß.

Die Zehenbox lässt ebenfalls Zehenfreiheit zu, was ich persönlich gerade auf den längeren Distanzen zu schätzen gelernt habe, wenn die Füße anschwellen wie bei einem Hobbit.

Meine ersten Läufe in diesem Schuh bestreite ich bei nassem Herbstwetter. Der Wald im Taunus ist nebelig, nass und viele Trails sind dementsprechend rutschig und mit Laub bedeckt.

Der Jackal sorgt mit seiner Goretex Membran dafür, dass ich bei allen Läufen trockene Füße behalte. Somit ist er als Herbst- und Winterschuh ein guter Begleiter und Pfützenspielereien sind kein Problem mehr.

Auf Wurzel- und Matschpassagen bietet der Jackal einen sicheren Halt. Der Grip des Schuhs gräbt sich direkt in den Matsch und verhindert weites Rutschen. Wer einen minimalistischen Schuh sucht, bei welchem man jedes Steinchen spürt, wird mit diesem Modell nicht glücklich werden. Was der Jackal jedoch zuverlässig bietet, ist eine gute Dämpfung und Schutz vor spitzen Steinen. Im Downhill schraubt sich auch in rauem Untergrund kein spitzer Stein in den Fuß und Stöße werden komfortabel abgefedert. Kleine Fehltritte verzeiht der Schuh großzügig und Spaß im Downhill ist damit vorprogrammiert. Man gewinnt hier den Eindruck, dass der Schuh seine volle Stärke eher in alpinem Gelände ausspielt und La Sportiva mit dem  Herstellerprädikat „Mountain Running Schuh“ nicht zu viel verspricht.

La Sportiva Jackal GTX®
Foto: Jennifer Eisenhuber

Mein Fazit

Der La Sportiva Jackal GTX® ist mit seinem komfortablen Aufbau und der griffigen Sohle definitiv ein Schuh für lange Läufe in technisch anspruchsvollem Gelände und dank seiner Goretex-Membran hervorragend für Herbst- und Wintertrails geeignet. Wer nicht auf knöchelhohe Wanderschuhe steht, findet mit diesem Schuh auch für ausgiebige Wander- und Trekkingtouren mit Gepäck einen sicheren Begleiter.

Wer einen agilen Schuh für die schnelle Hausrunde sucht, wird hier nicht fündig. 

Den Vorschusslorbeeren eines Schuhs für Ultratrails und lange Trainingsläufe wird er allerdings absolut gerecht.

#lasportiva

Bild / Text: Jennifer Eisenhuber

La Sportiva Jackal GTX® Invisible Fit™ Technology

La Sportiva Jackal GTX video-preview_1

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email
trailrunning24

trailrunning24

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr entdecken

Scroll to Top