Trailrunning Event

Neustart im Rekordtempo

Die Bernina Ultraks 2021 markieren zum Sommerauftakt ein tolles Comeback für den Trailrunningsport im Engadin.
Trailrunning Event

Neustart im Rekordtempo

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Das Warten hatte sich gelohnt. Nach der pandemiebedingten Absage im Jahr 2020 gingen am vergangenen Freitag und Samstag hunderte Trailrunningfans bei den ersten Bernina Ultraks an den Start. Auf insgesamt fünf Strecken  feierte die erfreulich international vertretene Trailrunning-Community respekt- und verantwortungsvoll den Neustart der Trailrunning-Events im Engadin. Der Veranstalter, die Pontresiner Peaks Park GmbH, hatte zusammen mit Pontresina Tourismus ein umfangreiches Schutzkonzept ausgearbeitet, das den Fokus dezidiert auf den Sport und die sichere Durchführung dieses Outdoorsport-events legte. Auf Rahmenprogramm und Besucher-Village wurde bewusst verzichtet. Der Top-Event der Bernina Ultraks 2021, der Bernina Gletschermarathon, erfüllte die hohen Erwartungen und bot anspruchsvollen Trailrunningsport der Extraklasse auf einzigartigen, neuen Streckenabschnitten.

Der Bernina Gletschermarathon über 42km und 2.600 Höhenmetern führte zu den Strecken-highlights Chamanna Boval, Morteratsch- und Persgletscher, Diavolezza, Fuorcla Pischa, Chamanna Segantini und zurück nach Pontresina. Die Königsstrecke über Gletschereis, Schnee- und Geröllfelder weckte bei der Premiere das Interesse von mehr als 240 internationalen Läufern. Das Rennen gewann der Züricher Raphael Sprenger in 5:22:12h, was einem Durchschnittstempo von 7:36min pro Kilometer entspricht, vor Thomas Rusch und Ivor Zumbühl, ebenfalls aus der Schweiz. Bei den Damen konnte Anika Lehman den Sieg in 6:42:06h einfahren.

Auf der Corvatsch-Strecke verpasste Lokalmatador Micha Steiner (Samedan), der gerade erst von einem Erschöpfungssyndrom nach einem Traillauf vor einigen Wochen genesen war, den Streckenrekord von Christian Mathys aus dem Jahr 2017 um extrem knappe
4 Sekunden. Seine 2:39:39h über die 30km Strecke waren nicht zu schlagen für das grosse Teilnehmerfeld. Die für Deutschland startende ehemalige Olympionikin Julia Bleasdale siegte in 3:04:24h über die 30,1km Corvatsch-Strecke und war damit drei Minuten schneller als bei ihrem Sieg bei den Engadin St. Moritz Ultraks 2018.

Insgesamt hatten sich über 700 Athleten aus 17 Ländern für die fünf Strecken der Bernina Ultraks angemeldet. Start- und Zielort aller Strecken, welche gut markiert die hochalpine Schönheit des Berninagebiets offenbarten, war die Flaniermeile von Pontresina. Bereits am Freitag starteten zudem über 50 Athleten auf der anspruchsvollen GoVertical-Strecke hinauf zum Piz Languard über 6,2km mit 1.400 Höhenmetern.

Der Veranstalter und der Tourismusverband ziehen positives Fazit

„Wir sind froh und stolz, dass wir die Strecken trotz des vielen Schnees aus dem Winter gut vorbereiten konnten und die Läufer*innen die hohe Streckenqualität und das überragende Naturerlebnis voll mitnehmen konnten. Aufgrund des Corona-Schutzkonzepts mussten wir auf eine Besucherfläche und einige Unterhaltungsthemen im Ort Pontresina verzichten, so u.a. auf die Liveübertragung von der Strecke. Trotzdem war es ein Neustart nach der langen Zeit und es war klasse zu sehen, wie respektvoll die Teilnehmenden im Teilnehmerbereich die Schutzvorgaben umgesetzt haben.“

Gian Luck, Geschäftsführer und Renndirektor von Peaks Park GmbH

 „Die Idee, die früheren Engadin St. Moritz Ultraks noch näher an den Erlebnisraum Bernina Glaciers und unsere hochalpinen Höhepunkte heranzuführen, wurde bereits 2019 geboren. Nach der Absage im 2020 sind wir überglücklich, dass die Neulancierung als Bernina Ultraks im 2021 nun so erfolgreich geglückt ist. Trotz aller pandemiebedingten Planungs- und Reiseunsicherheiten bis kurz vor Sommerbeginn, ist die Erstausgabe unter neuem Konzept mit beachtlichem Besucherrekord gestartet. Das stimmt uns für die Zukunft dieses spektakulär schönen Laufevents sehr zuversichtlich.“.

Ursin Maissen, Geschäftsführer von Pontresina Tourismus

Im kommenden Jahr finden die Bernina Ultraks am 02./03. Juli 2022 statt.

Den ganzen Sommer über bietet die Peaks Park GmbH unter der Bezeichnung „Bernina Ultraks Trail Experiences“ Laufseminare und Laufcamps mit erfahrenen lokalen Guides über unterschiedliche Strecken an: bernina.ultraks.com

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email
trailrunning24

trailrunning24

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr entdecken

Scroll to Top