Power Balls

Power Balls – Winter Edition

Rezept und Zubereitung verschiedener "Power Balls". Jedes Rezept ist ohne Haushaltszucker, künstliche Zusatzsstoffe und komplett vegan.
Power Balls

Power Balls – Winter Edition

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Jeder kennt’s. Man nimmt sich vor, dieses Jahr die Vorweihnachtszeit gemütlicher anzugehen. Etwas zu entspannen, Zeit für sich zu nehmen… und dann kommt es doch wieder anders! Der Geschenkestress, Weihnachtsvorbereitungen usw… da bleibt selten Zeit, sich zwischendrin auch noch um einen gesunden Snack zu kümmern. Oft futtert man dann das, was man zuhause hat und achtet nicht weiter auf die Inhaltsstoffe oder Zutaten.

Genau deshalb habe ich euch heute einmal verschiedene Rezepte für super leckere und einfache Power Balls zusammengefasst. Allgemein gesagt, sind das richtige “Power-Pakete”, die super viel Energie und gute Nährstoffe liefern. Daher eignen sie sich perfekt zum Mitnehmen beim Winter-Lauf oder einfach zum Snacken zwischendurch.

Die Zubereitung ist sehr einfach und schnell. Bei den Zutaten kann man auch gut variieren und kann das verwenden, auf was man gerade Lust hat 🙂 

Anbei habe ich euch mal ein paar meiner Lieblingsrezepte für die verschiedenen Geschmacksrichtungen aufgeführt. Vielleicht ist ja für den ein oder anderen das “Richtige” dabei. Und wenn nicht – fühlt euch frei und testet gerne mal eure Ideen aus!

Choco Peanut Balls​

Zutaten:

  • 150g Trockenfrüchte (Datteln, Aprikosen, Cranberries)
  • 25g Kakaopulver oder kleine Kakaostückchen 
  • 50g Erdnüsse
  • 1 TL Chia- und/oder Leinsamen
  • 1 EL Erdnussbutter (kann auch weggelassen werden, falls es “zu viel” wird)

Zubereitung:

  • Trockenfrüchte mit den Nüssen grob mixen (wer die Stücke der Nüsse etwas gröber mag, sollte erst die Trockenfrüchte mixen und danach die Nüsse dazu geben)
  • Kakaopulver, Samen und nach Belieben noch Erdnussbutter unterrühren
  • Kleine Kugeln formen und für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen

"Christmas" Balls

Zutaten:

  • 100-120g Trockenfrüchte
  • 150g gemahlene Mandeln
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/2 TL Kakao oder Schokostückchen
  • 1 TL Chia- und/oder Leinsamen
  • etwas Salz

als Topping eignet sich:

  • Kakaopulver
  • Kokossplitter
  • Schokostreusel
  • gehackte Nüsse, wie Mandeln, Haselnüsse, Cashewnüsse usw.

Zubereitung:

  • Trockenfrüchte mit einem Mixer zu einer groben Masse pürieren
  • gewünschte Zutaten untermischen und gut verrühren/verkneten
  • kleine Kugeln formen 
  • für mindestens 30 – 60 Minuten in den Kühlschrank geben

Winter-Müsli Balls

Zutaten:

  • 150g Trockenfrüchte (Datteln, Aprikosen, Cranberries, gerne auch gemischt)
  • ca. 40-50g Haferflocken (am Besten schon zerkleinert)
  • 70g Nüsse – nach Geschmack (Mandeln, Haselnüsse, Pistazien, Cashewnüsse,…)
  • etwas Süßungsmittel wie Agavendicksaft, Ahornsirup o.ä.
  • Zimt (nach Belieben)
  • Orangat oder abgeriebene Orangenhaut (Bio-Orangen verwenden, da keine Rückstände auf der Schale)

Zubereitung:

  • Trockenfrüchte pürieren/mixen bis eine “grobe Konsistenz” entsteht
  • Haferflocken zerkleinern (falls noch notwendig) und mit zu der Frucht-Masse geben
  • Orangat zerkleinern und/oder Orangenhaut abreiben 
  • Nüsse grob hacken und mit Zimt, Süßungsmitteln und den Orangenstücken untermischen und gut vermengen
  • Kleine Kugeln formen und für mindestens 30-60 Minuten zum Festwerden in den Kühlschrank geben

Bratapfel Balls

Zutaten:

  • 120g Trockenfrüchte
  • 50-60g Haferflocken (je nach gewünschter Konsistenz)
  • 1/2 Apfel
  • Zimt und etwas Süßungsmittel (Agavendicksaft, Ahornsirup)
  • 1 TL Lein- und/oder Chiasamen

Zubereitung:

  • Trockenfrüchte gut pürieren/mixen, damit eine grobe Masse entsteht
  • Apfel waschen und in kleine Würfel schneiden, mit Zimt und dem gewünschten Süßungsmittel vermengen und für ca. 30-40 Sekunden bei 900 Watt in die Mikrowelle geben, sodass der Apfel etwas weicher wird (hängt stark von der verwendeten Mikrowelle ab, notfalls noch etwas länger hineingeben)
  • Haferflocken (falls nötig) zerkleinern und mit zu der Frucht-Masse geben
  • Kleine Apfelstückchen und Lein-und/oder Chiasamen mit dazu geben und gut vermengen
  • zu kleinen Kugeln formen und dann für mindestens 30-60 Minuten in den Kühlschrank geben

Viel Spaß beim Testen und Ausprobieren!

Bericht & Foto: Belinda Jantos

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email
Belinda Jantos

Belinda Jantos

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr entdecken

Scroll to Top