Tschirgant Sky Run

Tschirgant Sky Run

Imst haut schon wieder eine Trailrunning Eventpremiere raus
Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Wie bei meinem letzten Besuch in Imst von Vereinsvorstand und Mitgründer von TrailMotion Lukas Kocher angekündigt, fand am 12. Juni 2021 der Tschirgant Sky Run statt.

Nach der Premiere des TrailRun3 letztes Jahr legte die Outdoor Region Imst direkt nach in Sachen Sportveranstaltung, mit der Erstaustragung des Tschirgant Sky Run, ein Trailrunning Wettkampf mit höchst technischen Trails und atemberaubendem Panorama.

Zur Auswahl standen 4 Strecken Disziplinen von 16km – 52km. Also für jeden etwas dabei, vom Anfänger bis zum Ultraläufer.

Nach der langen, Corona bedingten Rennpause war die Vorfreude auf das Race enorm. Endlich wieder Eventluft schnuppern, Leute treffen und gemeinsam an einer Startlinie stehen.

Start- und Zielgelände
Start- und Zielgelände

400 Starter hatten sich angemeldet. Die meisten auf der 26 Kilometer langen Strecke. Ich entschied mich auch für die „Experience“ Runde mit den 26 Kilometern, wie sie der Veranstalter nennt. Die Startnummernausgabe am Vorabend war entzerrt und es gab kein langes Anstehen. Neben einem Finisher Shirt lag in jedem Startersackerl noch ein Paar gebrandete Tschirgant Socken, sau stark! 

Wettkampftag – Ich hatte gut geschlafen, wenn auch kurz, und ging nach einem sehr frühen Frühstück um 5:30 Uhr Richtung Startgelände. Aufwärmen, Kontrolle der Pflichtausrüstung, Race Briefing und ich stand mit einem Puls von 120 bpm am Start zur ersten Ausgabe des Tschirgant Sky Runs, ich hatte Bock!

7:30 Uhr – es ging los. Genialer Weise ohne Maske, dafür in kurzen Abständen in ca. 10er Startblöcken. Die ersten Kilometer angenehmes Einlaufen, es ging sogar ein Stück bergab und war noch angenehm kühl.

Ab der ersten Verpflegungsstation, an der es Iso und Wasser gab, bei Kilometer sechs ging es dann aufwärts. Erst moderat und zum Sattel hin immer steiler. Auf Grund von Schneefeldern und Lawinengefahr ist die Strecke etwas abgeändert worden und verlief nicht über den Grat zum Gipfelkreuz, sondern ein Stück unterhalb.

Ab dem Sattel ging es in einen höchst technischen Abstieg, vor allem steil und abschüssig mit wenigen Drahtseilverspannungen. Mutig vom Veranstalter so eine Strecke, für mich mit alpiner Erfahrung kein Problem, für andere, man könnte sagen Flachländer, ein Brett. Dann wurde der Weg breiter, gut über 1000 Höhenmeter Downhill am Stück, das knallt in die Oberschenkel. Ich musste etwas Geschwindigkeit rausnehmen, um durchzuhalten. Das letzte Stück ging flach auf einem richtig netten, kleinen Trail bis man den Ort erreichte und man auf den letzten Kilometern auf Asphalt durch den Ort bis zum Ziel von der nahenden Mittagshitze gebraten wurde. 3:38 h für 26km und 3 Gels und ein Sturz später, mit Durchschnittspuls von 185 bpm, Zieleinlauf (ohne Stadionrunde). Geschafft!

Herzlichen Glückwunsch an Charlotte Dewilde, die mit großem Abstand die 26km Strecke gewonnen hat und geflogen sein muss, als hätte sie nie etwas anderes getan. Knackiges erstes Rennen für mich in der Saison, mit Muskelkatergarantie, aber glücklich und zufrieden. 

Die Veranstalter Lukas Kocher und Rene Mair und der ganze Verein TrailMotion (TrailMotion Tirol), der geballt hinter ihnen steht, ganz großes Kino! Top Organisation und klasse Team, mit spürbarer Freude und Leidenschaft für den Trailrunning Sport. Inspiration Pur!

Das TrailMotion Team
Das TrailMotion Team

Danke für’s Durchhalten bei den Behördengängen, dass diese Erstauflage des Tschirgant Sky Run 2021 trotz vieler Schwierigkeiten stattfinden konnte und das mit Bravour.

Ich komme auf alle Fälle zurück nach Imst, und das nicht nur für den Gipfel des Tschirgant (2370m).

Die Outdoorregion Imst ist immer für eine Überraschung gut. Und schon habe ich vom nächsten Angebot für jeden Outdoor- und Adventurefan gehört. „Take Eight“ – die neue „Outdoor Community Card“, die „jeden Tag ein neues Abenteuer“ verspricht. Ich bleibe neugierig.

Finish
Finish

Bericht & Foto: Susanne Viehweger (trailrunning24)

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email
trailrunning24

trailrunning24

1 Kommentar zu „Tschirgant Sky Run“

  1. Avatar

    Das war wirklich mal wieder ein Hammer. Aber so wie Imst gerade in Sachen Trailrunning und Outdoor Action Gas gibt, würde ich wetten, daß da noch was kommt an neuen Events. Vielleicht eine Serie oder ein Mehrtagesevent. Das wäre Hammer! LG aus Potsdam, Daniel

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr entdecken

Trailrunning24 Camp 2021

Lamer Winkel 24.-26. September 2021 –
Erkunde an drei Lauftagen die sensationellen Trails in der Region Lamer Winkel mit regionalen Guides. Dein Trailrunning Highlight 2021 – VERSPROCHEN!!!

Weiterlesen »
Scroll to Top